Sternsingeraktion 2017

sternsinger_5Segen bringen & weltweit zum Segen werden!

Caspar, Melchior und Balthasar waren zum Jahreswechsel wieder unterwegs, um Segenswünsche für das neue Jahr zu bringen. Mit im Gepäck hatten die Heiligen Könige auch die Botschaft der Solidarität und Nächstenliebe. Die Spenden der Sternsingeraktion verhelfen notleidenden Mitmenschen in Afrika, Asien und Lateinamerika zu einem Leben abseits von Armut und Ausbeutung. Jährlich werden rund 500 Sternsinger-Projekte unterstützt – zum Beispiel Straßenkinder in Indien, Regenwald-Indios in Brasilien oder Bauernfamilien in Tansania.

Wir bedanken uns im Namen der betroffenen Menschen für die Unterstützung!

3 000 € ist das tolle Ergebnis unserer Sternsingeraktion.  Herzlichen Dank dafür. An 2 Tagen besuchten wir die Leute in unserem Pfarrgebiet.

Einen herzlichen Dank allen Familien, die die Sternsinger eingelassen haben, für die freundlichen Begegnungen, die ermutigenden Worte und die großzügigen Spenden. Das Einzigartige dieser Aktion ist aber der beeindruckende Einsatz unserer Kinder und Jugendlichen. 13 an der Zahl, aufgeteilt auf 2 Gruppen, haben sich heuer bei uns in den Dienst der guten Sache gestellt. Ein Herzliches Danke auch an unsere Erwachsenengruppe mit Maria Leeb, Kathrin Enzinger, Bettina Kaltenegger und Kaplan Walter Obenaus.

Einen herzlichen Dank an unseren Kaplan Mag. Walter Obenaus, der mit uns den feierlichen Sternsingergottesdienst gefeiert hat. Weiters einen herzlichen Dank den Gastfamilien  für die freundliche Aufnahme.
Einen herzlichen Dank an alle, die in irgendeiner Weise zum Gelingen der Dreikönigsaktion beigetragen haben: den Schminkerinnen, den Frauen, die das Gewand waschen und Schäden ausbessern, den Eltern der Sternsinger und allen, die  helfen, wenn sie gebraucht werden.

Ein großes Danke auch an Kathrin Enzinger und Maria Leeb für die ganze Organisation und die prefekte Vorbereitung der Sternsinger sowohl für die Hausbesuche, als auch für den Gottesdienst.

DANKE!

This entry was posted in Allgemein, Feste. Bookmark the permalink.

Schreib einen Kommentar